Kampf in der Schule, Kampf in der Fabrik– das ist unsre Antwort auf eure Politik!

Beteiligt euch an der Demo GEHRER STÜRZEN!
am Mittwoch den 26.1., um 17 Uhr Westbahnhof

Flugblatt, Jänner 2005

Auch ohne PISA haben wir gewusst, dass das Bildungssystem in Österreich scheiße ist. Die PISA-Studie ist keineswegs „objektiv“, aber sie zeigt, dass die Ausbildung in Österreich immer schlechter wird – vor allem wenn’s ums Verstehen geht und nicht ums (auswendig gelernte) Wissen… und an den rassistischen „Ausreden“ sollen die Heuchler ersticken!
Das typisch kapitalistische Schulsystem ist nicht nur widerlich für (fast) alle – zuviel Theorie, zu wenig Praxis – sondern drückt auch die Mehrheit des Volks immer nach unten: Sind deine Eltern Arbeiter/innen, dann kommst du wahrscheinlich in die Hauptschule oder du hast es in der AHS oder HAK sehr, sehr schwer.
Wir kämpfen dagegen für eine polytechnische Einheitsschule für alle bis zum 18. Lebensjahr, wo das kritische Verständnis für die Realität durch praktische Tätigkeiten erworben wird, wo alle Schüler/innen auch manuelle Arbeiten und mehrere Berufe erlernen. Dann stehst du auch nicht blöd mit dem Maturazeugnis da und weißt nicht, wie es weiter gehen soll, weil du mit dem Zeugnis allein keine Stelle kriegst.
Mit dem imperialistischen GATS im Rücken treibt die Regierung die Privatisierung des Schulwesens voran, damit Investoren Profite aus Bildungseinrichtungen ziehen können, wie aus einer Textilfabrik. Wir kämpfen dagegen für wirklich kostenlose Bildungsmöglichkeiten für alle, ohne Schulbuch- und Fahrtkosten-Selbstbehalte, ohne Studiengebühren und ohne die ständigen Zusatzausgaben wie Kopiergeld usw., die es einer Arbeiter/innenfamilie fast unmöglich machen, die Kinder in eine höhere Schule zu schicken.
Wir sind überzeugt, dass innerhalb dieser kapitalistischen Gesellschaft nur kleine Korrekturen, aber keine wirklichen Veränderungen möglich sind. Deshalb kämpfen für eine bessere Gesellschaft, den Sozialismus, der nur auf dem Weg der proletarischen Revolution erreicht werden kann.

Ärgere deine Eltern und Lehrer/innen richtig – werde Kommunist/in!
Schüler/innen aller Klassen, vereinigt euch!


Wir verbreiten unsere Flugblätter seit 1995 v.a. unter Arbeiter/innen der Groß­in­dustrie; seit 2001 geben wir die „Proletarische Rundschau“ heraus. Unser Ziel ist eine Ge­sell­schafts­ordnung ohne Klassen, ohne Unter­drü­ckung und Aus­beutung. Dazu muss die Klas­se der Arbeiterinnen und Arbei­ter eine eigene Kampf­partei aufbauen, die Macht erobern, die Be­sitzer der Produktionsmittel ent­eignen und den Klassenkampf fort­setzen, bis alle Res­te der bürgerlichen Ord­nung verschwunden sind. Deswegen sind wir Kommu­nist/in­nen und nicht in der KPÖ organisiert.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s