Grüße an die Neue Volksarmee der Philippinen zum 45. Jahrestag des Beginns des Volkskriegs

Liebe Genoss/innen!

Wir freuen uns mit euch, in Wien, Österreich den 45. Jahrestag eures Beginns des Volkskriegs in den Philippinen zu feiern und senden euch die besten Wünsche für unseren gemeinsamen Kampf zum Sturz des Imperialismus und für das weitere Ziel des Sozialismus unter der Diktatur des Weltproletariats.

Als eure Partei, die Kommunistische Partei der Philippinen (CPP), die im Kampf gegen den Modernen Revisionismus und das Liquidatorentum neu gegründet wurde, beschloss, bewaffnete Aktionen als Beginn eines langdauernden Volkskriegs durchzuführen, dachte niemand von uns, dass so ein langer Weg weiter und immer weiter gegangen werden muss. In allen diesen Jahrzehnten waren die CPP, die Neue Volksarmee (NPA), die Neudemokratische Front der Philippinen (NDFP) und euer Kampf gegen Imperialisten aller Art und für die neudemokratische Revolution in eurem Land ein Leuchtturm für viele Revolutionär/innen auf der ganzen Welt, um ihren Kampf fortzusetzen.

Wie ihr genau wisst ist die revolutionäre kommunistische Bewegung derzeit in einem schlechten Zustand – insbesondere in den imperialistischen Ländern einschließlich Österreich. Die objektiven Bedingungen für eine sozialistische Revolution reifen in vielen bzw. den meisten kapitalistischen Ländern immer weiter heran, aber der subjektive Faktor bleibt weit zurück. Wir wissen, dass wir die gegenwärtige Klassenkampf-Situation in unserem Land nicht durch Voluntarismus verändern können, und dass der Aufbau einer neuen revolutionären kommunistischen Partei in Österreich zum Teil von Faktoren abhängt, die sich jenseits unser Kontrolle befinden. Aber wir sind uns ebenso der Tatsache bewusst, dass die Aufgabe der revolutionären Kommunist/innen darin besteht, den subjektiven Faktor allmählich zu verändern und sich dabei auf die Arbeiter/innenklasse und die Massen zu stützen. In den vergangenen Jahren haben sich die Widersprüche zwischen Bourgeoisie und Proletariat in unserem Land weiter verschärft, aber die zersplitterten revolutionären Kräfte konnten die wenigen Massenbewegungen nicht wirklich beeinflussen und ihnen keine Orientierung geben, weshalb die meisten davon von kleinbürgerlichen und bürgerlichen Kräften kontrolliert werden.

Wir versuchen aus eurem Kampf auf den Philippinen zu lernen, insbesondere von den Methoden und der Herangehensweise. Leider führen die großen Unterschiede in der Situation zwischen einem halbfeudalen und halbkolonialen Land wie dem euren und einem imperialistischen Land wie dem unseren zu zahlreichen Missverständnissen und Irrtümern bei der Entwicklung einer richtigen politischen Linie. Für uns in Österreich, ebenso wie in anderen imperialistischen Ländern , ist es weder möglich noch sinnvoll den Parteiaufbau-Prozess eng mit dem bewaffneten Kampf zu verbinden oder die fortschrittlichen und revolutionären Kräfte unseres Landes auf einen langdauernden Volkskrieg zu orientieren. Wir meinen nicht, dass heute der moderne Faschismus der Hauptfeind in unserem Land (oder in der Europäischen Union) ist, und wir richten unserem Kampf grundsätzlich auf Sturz des kapitalistischen Systems der Unterdrückung und Ausbeutung aus. In diesem Zusammenhang betonen wir immer die Tatsache, dass Österreich ein imperialistisches Land mit einer Monopolbourgeoisie ist, die die Arbeiter/innen, Völker und Bodenschätze der halbkolonialen Länder ausbeutet und ausplündert (ebenso wie deren Migrant/innen in Österreich – hier gibt es auch eine große philippinische Gemeinde, mit der wir in Kontakt sind).

Wir möchten schließen mit roten Grüßen an alle Genoss/innen der NPA, einschließlich besonders derer, die im 45-jährigen Kampf gefallen sind.

Vorwärts mit dem Volkskrieg und der neudemokratischen Revolution in den Philippinen!
Nieder mit dem Imperialismus jeglicher Art!
Lang lebe die internationale Solidarität und die weltweite Geschwisterlichkeit der revolutonären Kommunist/innen!

 

Initiativer für den Aufbau einer Revolutionären Kommunistischen Partei (Österreich)
IA*RKP (iarkp.wordpress.com; ia.rkp2017@yahoo.com)
25. März 2014

(Original in Englisch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s